Neuste Bilder

  • 1989: Die St. Magnus Kirche mit Turm im münderschen Ortsteil Beber.
  • Um 1955: Ein Teilstück der Deisterallee in Bad Münder im Winter.
  • Das Rektorat und Kantorat Bad Münder wurde auch
  • bis 1936: Das mündersche Materialhaus an der Lange Straße/Ecke Osterstraße, bestand bis Frühjahr 1936. Die Stadt ließ es abbrechen und auf der gleichen Fläche das Feuerwehrgerätehaus bauen.
  • 1985/86: Das Richtfest des neuen Feuerwehrgerätehauses von Bad Münder wurde im Herbst 1936 gefeiert. Die Übergabe des Neubaues an die Feuerwehr erfolgte im April 1937 zum 40-jährigen Bestehen der Wehr. Nach dem 2. Weltkrieg gab es zwei Erweiterungsbauten. Abgebrochen wurde das Fachwerkhaus Osterstraße 2 in den Jahren 1965/66. Die Stadt kaufte 1985/86 zwei Scheunen und erwarb das rechts angrenzende Wohnhaus.
  • Das Haus der Väter in Bad Münder
  • Friedrich Bähre, 1870 - 1937, Gründer der Firma Bähre
  • 1913: Zeichnung der Stuhlfabrik Friedrich Bähre in Springe.
  • Fritz Bähre wird 1925 im Alter von 24 Jahren Teilhaber der Firma seines Vaters.
  • Um 1930: Zeichnung der Bähre-Werke in Springe.
  • 3. Oktober 1940: Ein Großbrand zerstört einen Großteil der Anlagen des Springer Betriebs Bähre. Das Sägewerk, das Kraftwerk und die gerade erst errichtete Fabrikhalle bleiben jedoch erhalten.
  • Um 1950: Außenansicht der 2000 PS starken Kraftanlage des Bähre-Werks in Springe. Sie gehört damals zu einer der Größten der deutschen Holzindustrie.

Herzlich willkommen

Erleben Sie mit der Zeitreise, dem historischen Fotoportal der NDZ, Zeitgeschichte aus einem ganz persönlichen Blickwinkel. Wir laden Sie zu einer spannenden Reise in die Vergangenheit der Deisterregion ein.


Bitte melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten von www.ndz.de an. Sie benötigen ein Abonnement der NDZ oder eines unserer Digital-Pakete.

Top Bilder

  • SPRINGE, 7. Juli 1963: Richtfest des DRK-Gebäudes.
    SPRINGE, 7. Juli 1963: Richtfest des DRK-Gebäudes.
  • Übung der Feuerwehr im Freien
    Übung der Feuerwehr im Freien
  • 1964: Umzug beim Fest der Freiwilligen Feuerwehr Alvesrode
    1964: Umzug beim Fest der Freiwilligen Feuerwehr Alvesrode
  • 26.05.1973: Grundsteinlegung des AEG Gebäudes in Springe
    26.05.1973: Grundsteinlegung des AEG Gebäudes in Springe
  • 1969: Besuch der Gesundheitsministerin Käte Strobel im Springer Krankenhaus
    1969: Besuch der Gesundheitsministerin Käte Strobel im Springer Krankenhaus
  • 1970er Jahre: Raritäten im Springer Museum
    1970er Jahre: Raritäten im Springer Museum
  • 15. Oktober 1969: Martin Vetter, Kreisratskandidat, Springe
    15. Oktober 1969: Martin Vetter, Kreisratskandidat, Springe

Historische Bild-Momente

Die Fußballer des Völksener Sportclubs von links: August Hallermann, Adolf Semke, Heinrich Semke, k.A., Konrad Gruppe, Heinrich Sasse, Friedrich Rehren, Heinrich Pagel, Willi Hüper, August Görges, Friedrich Behnsen. Bis auf H. Sasse haben alle den 2. Weltkrieg überlebt. Vor 1930 gab es in Völksen zwei Sportvereine, den Sportclub von 1919 und die Freie Turnerschaft. Dieser Verein wurde 1931 als politisch anders denkend eingestuft und somit verboten und in den Sportclub integriert. Nach Ende des Krieges 1945
1951: Keine Berührungsängste: Frauen warten bei der Springer Grenzbeziehung am Gefängniswagen.
1. Februar 1962: Pumpenhaus Alvesrode
Stadtfeste in Springe
60er Jahre: Ein Trecker auf den Feldern vor Springe
Kramkiste
um 1925: In der heutigen Steinhauerstraße stapelt sich Brennholz vor dem Geschäft von Bäcker und Kolonialwarenhändler Heinrich Blume, der sich zusammen mit Ehefrau Louise sowie Tochter Louise ablichten lässt.
1958: Erstkommunion in der Christ-König-Kirche, Springe
7/8.08.1993: Das Schützenfest Bad Münder

Zeitstrahl